Wer wir sind

Mit über 15.500 Mitgliedern ist der Landesverband der Jüdischen Gemeinden von Nordrhein K.d.ö.R. der mitgliedsstärkste jüdische Verband bundesweit und in Nordrhein-Westfalen. Der Landesverband vertritt damit die größte jüdische Gemeinschaft in Deutschland und verleiht ihr eine starke jüdische Stimme in Politik und Gesellschaft. In zwölf Städten betreiben acht Mitgliedsgemeinden religiöse, kulturelle, soziale sowie bildende Einrichtungen, die für ein vielfältiges jüdisches Gemeindeleben sorgen. Der Landesverband ist als Dachverband Mitglied im Zentralrat der Juden in Deutschland K.d.ö.R. Der Landesverband wird von seinem Vorstand nach außen vertreten und übernimmt verschiedene Funktionen in zahlreichen Gremien.

Fakten

Jüdisches Gemeindeleben in Nordrhein in Zahlen

8 Gemeinden

Acht der 22 Jüdischen Gemeinden in Nordrhein-Westfalen gehören zum Landesverband Nordrhein.

15.500+ Mitglieder

Von den insgesamt 27.000 in NRW in Gemeinden organisierten jüdischen Menschen zählen über 15.500 zu den Jüdischen Gemeinden in Nordrhein.

5 Einrichtungen

Fünf der neun jüdischen Einrichtungen in Nordrhein-Westfalen werden von den Jüdischen Gemeinden in Nordrhein betrieben: zwei Kindertagesstätten, eine Grundschule, ein Gymnasium und ein Elternheim.

Vorstand

Dr. Oded Horowitz
Vorstandsvorsitzender
Dr. Robert Neugröschel
stellvertretender Vorsitzender
Dr. Leah Floh
Dr. Adrian Flohr
Leonid Goldberg
Dmitrij Yegudin

Unsere Gemeinden

Ein Einblick

Die Jüdischen Gemeinden erfüllen entsprechend ihren Satzungen die Aufgabe der religiösen, kulturellen und sozialen Fürsorge. Jede Einrichtung verfügt über eine professionelle Sozialarbeit, gestaltet ein Bildungsangebot für Kinder und Jugendliche und bietet ein unterhaltsames und interessantes Kulturprogramm. Die jüdische Lehre und Tradition bilden stets das Fundament für das Gemeindeleben.

Die Geschäftsstelle

Wir stellen uns vor.

Dr. Inna Goudz
Geschäftsführerin
info@lvjgnr.de
Elena Starkovski
Sekretariat
0211 - 46 912 292 info@lvjgnr.de

Geschichte des Landesverbandes Nordrhein

Seit 75 Jahren im Dienste der jüdischen Gemeinschaft in Nordrhein-Westfalen

Im November 1945, sechs Monate nach der Neugründung der Jüdischen Gemeinde Düsseldorf, wurde der "Landesverband der Nord-Rheinprovinz" (später Nordrhein) mit Sitz in Düsseldorf gegründet. Zur Zeit seiner Gründung zählte der Verband 1.700 Gemeindemitglieder. Zu den Hauptaufgaben des Landesverbandes zählten die Bemühungen um die Restitution des Besitzes der Gemeinden sowie der Neuaufbau von Struktur- und Bildungssystemen.

Festschrift: 70 Jahre Landesverband (PDF)

75 Jahre Landesverband Nordrhein (YouTube)